Schüler des Christian-Rohlfs-Gymnasiums Abroad: Ein High School Austausch in den USA

VonAdmin

Schüler des Christian-Rohlfs-Gymnasiums Abroad: Ein High School Austausch in den USA

Das Christian-Rohlfs-Gymnasium in Hagen-Haspe ist seit 2001 Teil des Austauschprogrammes GERMAN-American PartnershipProgram ( GAPP ) und gibt Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, drei Wochen lang Einblicke in das Alltags-, Familien- und Schulleben der USA zu gewinnen und den eigenen Wort- und Erfahrungsschatz erweitern zu können. Bereits sieben Austausche haben mit der Amerikanischen Partnerschule Penn High School in Mishawaka, Indiana stattgefunden und den Traum knapp 200 deutscher und amerikanischer Schülerinnen und Schülern erfüllt, welches durch das große Engagement beider Schulen funktioniert hat.

Auch in diesem Jahr, am 26. September 2019, flogen 18 Schülerinnen und Schüler mit zwei Englischlehrkräften des Christian-Rohlfs-Gymnasiums und dem goldenen Basketball des Phoenix Hagen Teams als Gastgeschenk für die Penn High School in die USA. Jede Schülerin und jeder Schüler war in einer Gastfamilie untergebracht und hatte eine Austauschpartnerin oder einen Austauschpartner, welche im Sommer 2020 drei Wochen lang in Deutschland leben werden, um der Kultur hier näher zu kommen. Erfolgt ist dies bei den Schülerinnen und Schülern des CRG´s auf die verschiedensten Arten und Weisen, durch Ausflüge mit den eigenen Gastfamilien zum traditionellem Äpfel- oder Kürbispflücken im Herbst, zum Lake Michigan oder zum Footballspiel der Notre Dame University und dem dazugehörigen Tailgating. Auch haben Ausflüge mit allen Schülerinnen und Schülern stattgefunden. So ging der erste Ausflug in einen Freizeitpark namens Cedar Point in Ohio, in dem die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit hatten, sich näher kennenzulernen. Der darauffolgende Ausflug in den Friedenswald bot das Gleiche durch Kanu fahren oder gemeinsames Angeln an. Dazu gab es auch eine sogenannte „Welcome Party“.  Es wurde das Planetarium der Bittersweet Elementary School besucht, in dem eine sehr große Ausstellung stattgefunden hat. In der zweiten Woche begaben sich die deutschen Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften für vier Tage nach Chicago, um die Hauptstadt Illinois kennenzulernen. Durch gemeinsame lustige Mahlzeiten bei der Cheesecake Factory und dem berühmten Gino´s East wuchs die Gruppe näher zusammen. Es wurde Chicago bei Nacht im 360 Tower gesehen, am Tag bei einer lustigen und historisch lehrreichen Radtour durch Chicago und beim Sonnenuntergang auf dem Lake Michigan bei einer Bootstour. Genügend Freizeit wurde Schülerinnen und Schülern gegeben, welche sie sich dann selber aufteilten. Zurück an der High School besuchten einige mit ihren Austauschpartnern dann das Footballspiel der Penn High School und lernten den Football High School Spirit besser kennen. In der dritten und auch letzten Woche fand ein Ausflug zu den Amischen statt. Die deutschen Schülerinnen und Schüler kamen ihrer Kultur durch einen Besuch in der Kirche und bei den Amischen zu Hause und in einem Museum näher. Abschließend gab es ein „Amish Dinner“, wo auch verschiedene Gastfamilien hinzukamen. Am nächsten Tag fand die „Farewell Party“ abends in der High School statt, wo gemeinsam gegessen wurde, das beste Kostüm mit dem Austauschpartner gekürt wurde und sich auch bei den Gastfamilien bedankt wurde. Am letzten Tag besuchten die Schüler des CRG´s die Notre Dame University und bekamen exklusive Blicke in die Basilika der Universität, sowie auch in den Presseraum des Footballstadiums. Begeistert waren alle von der High School, denn diese war nicht nur mit 4.000 Schülerinnen und Schülern groß, sondern bot auch diverse Unterrichtsfächer wie Astronomie, Architektur, Robotics, Fitness, Gesundheit und Chinesisch an. Sie war auch ausgestattet mit unterschiedlichsten Räumen, welche den Unterricht interessanter machten.  Zur Schule gingen hier also alle mit sehr viel Motivation. Als Dankeschön für das mitgebrachte Gastgeschenk für die Schule, erhielten alle ein Penn High School T-Shirt von verschiedenen Sportteams, wie zum Beispiel Basketball, Fußball, Lacrosse oder Baseball, vom Direktor persönlich übergeben.

Der Abschied war emotional und es war für alle GAPPies eine unvergessliche Zeit, denn sie haben in kurzer Zeit Freundschaften aufgebaut, welche auch noch über die Jahre halten werden. Die Schülerinnen und Schüler sagten jedoch nicht auf Wiedersehen, sondern bis später, denn im Juni 2020 werden sich die amerikanischen Schüler in Hagen am Christian-Rohlfs-Gymnasium befinden.

Sejla Redzovic, GAPP Teilnehmerin, Qualifikationsphase 1

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort