Sportabitur – erstmals auch für Schüler am CRG möglich

VonAdmin

Sportabitur – erstmals auch für Schüler am CRG möglich

Dass Beharrlichkeit und Ausdauer zum Ziel führen, ist am Christian-Rohlfs-Gymnasium (CRG) seit jeher gelebte Tugend. Nun konnten die Schulleitung und die Sportlehrkräfte des Hasper Gymnasiums jedoch einen besonderen Erfolg feiern. Und das ganz abseits von Turnhalle und Sportplatz.

Seit 08.11.22 ist offiziell bestätigt, dass das Christian-Rohlfs-Gymnasium nun auch Sport-LK Schule ist. Der Genehmigung der Schulaufsichtsbehörde ging ein intensives und aufwendiges Prüfungsverfahren voraus, in dem die Schule in verschiedenen Bereichen darlegen musste, dass sie die Voraussetzungen für die Abnahme des Abiturs im Fach Sport erfüllt.

Doch bis es soweit war, arbeiteten die Sportlehrkräfte am CRG hart: die Lehrpläne und Inhalte im Fach mussten überarbeitet werden, und endlich gab die Schulaufsichtsbehörde grünes Licht

Mit der Option auch im LK Sport das Abitur ablegen zu können, bekommen unsere Schüler nun noch eine weitere attraktive Möglichkeit, ihren Talenten und Interessen Ausdruck zu verleihen. Ich bedanke mich bei allen, die das möglich gemacht haben so der stellvertretende Schulleiter Herr Söhnchen.

Die Schülerinnen und Schüler der aktuellen Einführungsphase (EF) können nun für die Qualifikationsphase den Sport-LK wählen und dort auf ihrem Weg zum Abitur ihr sportliches Talent erstmalig im Schuljahr 2023/24 unter Beweis zu stellen.

Alle Fragen zum Sport-LK – z.B. Was wird im Sport-LK verlangt? Wie sieht das Theorie-Praxis-Verhältnis aus?, Was sollten interessierte Schüler mitbringen? etc. – werden in einer gesonderten Informationsveranstaltung und auch am Tag der Offenen Tür am 26.11. beantwortet.

Auf dem Foto zu sehen (v.l.): Ingmar Vogel, federführender Sportlehrer bei der Ausarbeitung des Curriculums, Denis Jarovic, Vorsitzender der Fachschaft Sport, Anna Renfordt, Oberstufenkoordinatorin, Philipp Söhnchen, Stellvertretender Schulleiter

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort