Das CRG ist wieder Fairetradeschool!

VonAdmin

Das CRG ist wieder Fairetradeschool!

Das Christian-Rohlfs-Gymnasium hat zum dritten Mal nach 2017 und 2019 die Anerkennung als Schule des Fairen Handels/Fairtradeschool erhalten. Die Urkunde des Bundesverbandes wurde am letzten Donnerstag in einer kleinen Feierstunde präsentiert. Nicht nur die Schulgemeinschaft war durch Vertreter/innen der Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte versammelt, sondern es kamen auch auswärtige Gäste: Herr Becker vom Schulamt, Frau Klatte von der Verbraucherzentrale und Herr Ehlers, der früher mal an unserer Schule unterrichtet und sich hier seit ungefähr 1985 (!) um den Verkauf fair gehandelter Produkte (vor allem Lebensmittel) gekümmert hat. Dazu sprach Frau Eckhoff, die Regionalpromoterin des Eine-Welt-Netzwerkes NRW, über die Entwicklung der Bewegungauf allen Ebenen, von der Fairen Kita bis zum regionalen Netzwerk der „Fairen Metropole Ruhr“, in der sich alle (!) Ruhrgebietsstädte 2021 zu Fairem Wirtschaften verpflichtet haben. Für die derzeit Aktiven (rd. 50 Schüler*innen) ergriffen Niklas Lugowski und Aljosha Krüger (beide Q2) das Wort und blickten positiv auf ihr Engagement für Fairtrade zurück: Sie konnten die Welt ein bisschen besser machen, nicht nur durch ihre Mitarbeit im Verkauf: Sie haben sich in ihrer Schule auch „verewigt“, indem sie einen Baum gepflanzt haben, den der Förderverein finanziert hat. Auch wenn die beiden nun mit dem Abi gehen werden – wir machen auf jeden Fall weiter!

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort