Politik hautnah: Die Juniorwahl am CRG

VonAdmin

Politik hautnah: Die Juniorwahl am CRG

 

Warum sollte man wählen gehen? Wie ist eigentlich ein Stimmzettel aufgebaut? Welche Parteien gibt es zur Auswahl und wie wollen diese eigentlich die Zukunft Deutschlands gestalten?

Diese und noch mehr Fragen beschäftigten die Schülerinnen und Schüler der Politik- bzw. Sozialwissenschaftskurse der Klassen 9, EF und Q2. Sie alle nahmen an der sogenannten Juniorwahl teil, die von der Fachschaft Sozialwissenschaften organisiert wurde. Die Wahl an sich fand am Freitag, den 24. September 2021 von der 2.-4. Stunde im Selbstlernzentrum, das als Wahllokal diente, statt.
Im Unterricht wurde den Schülerinnen und Schülern zuvor vermittelt, welche Wahlgrundsätze es gibt, wie eine Wahl abläuft und welche Ziele die Parteien verfolgen. Darüber hinaus wurden auch die Social Media Profile der Kandidierenden des Wahlkreises 138 Hagen/Ennepe-Ruhr-Kreis I, zu dem das Christian-Rohlfs Gymnasium zählt, unter die Lupe genommen.
Insgesamt nahmen 105 Schülerinnen und Schüler an der Juniorwahl teil, was einer Wahlbeteiligung von 75% entspricht – wahlberechtigt aus den Kursen waren 140 SuS. Das genaue Wahlergebnis des CRGs sowie aller deutschlandweit teilnehmenden Schulen ist unter folgendem Link nachzulesen:
www.juniorwahl.de

Die Resonanz war sehr positiv und der Wunsch nach Wiederholung im Rahmen der Landtagswahl 2022 in Nordrhein-Westfalen wurde geäußert. Das CRG ist sicherlich dann wieder dabei!

 

 

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort