***Frische Luft am CRG***

VonAdmin

***Frische Luft am CRG***

Frische Luft am CRG

Physikbegeisterte Schüler bauen eine „Corona-Ampel“

Eine selbstgebaute Ampel, welche den CO2-Gehalt im Raum messen und somit auf zu „schlechte“ Luft aufmerksam machen kann?                                                                                       

Gerade zurzeit wäre diese Idee hilfreich, um an das regelmäßige Lüften zu erinnern oder sogar die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus zu verringern.

Der diesjährige Projektkurs des Christian-Rohlfs-Gymnasiums macht es möglich.                          

Die Schüler (v. l. Leander Leiße, Anabel Bagheri, Niklas Lugowski, Jonathan Leiße & Julian Rosenbaum) setzten sich ein Ziel: dieses Projekt möglichst geschickt und kostengünstig umzusetzen, sodass das Ergebnis an der Schule eingesetzt werden kann. In Absprache mit ihrer Kursleitung Melanie Kirschenberger (rechts im Bild) wurde die Arbeit schließlich begonnen.

Aber wie funktioniert die sogenannte „Corona-Ampel“?

Sie besteht aus einem Messgerät, welches den CO2-Gehalt der Luft misst und einem damit verbundenen LED-Ring, der bunt leuchtet.               

Ist also zu viel CO2 in der Luft, blinkt die elektronische Anzeige rot und macht somit auf ein notwendiges Lüften aufmerksam.                                                                             Nachdem die Schüler viel Arbeit und Zeit in ihr Projekt investiert haben, präsentieren sie nun stolz ihr Endprodukt, welches am CRG zum Einsatz kommen kann.

  -Nele Weinreich

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort