Das CRG ist „Schule der Zukunft“

VonAdmin

Das CRG ist „Schule der Zukunft“

Nun ist das Christian-Rohlfs Gymnasium also neben dem Titel der „Fairtradeschool“ (seit 2013) auch noch als
„Schule der Zukunft“ ausgezeichnet worden.
Aber was tut diese Schule der Zukunft, um ihrem Titel alle Ehre zu erweisen?
Das ist neben dem Fairtradeverkauf tatsächlich eine stolze Menge.

Während durch die Schülervertretung fleißig die leeren Druckerpatronen gesammelt werden, achtet die gesamte
Schulgemeinschaft auf die Sammlung des Altpapiers, sodass es getrennt entsorgt werden kann.
Zudem wird der Materialbedarf der neuen Fünftklässler, sowie der 6. und 7. Klässler durch Heftetüten gedeckt, die von ehrenamtlichen Helfern
jährlich mit nachhaltig produzierten Produkten gefüllt werden.
Die schuleigene Solaranlage und das Pfandflaschensammelprojekt, mit dessen Erlös die Schule ein Projekt in
Madagaskar unterstützt, sind ebenfalls zu erwähnen.

Des weiteren lassen einige Schülerinnen und Schüler eine „Fridays-for-Future-Gruppe“ und die sogenannte
„Zukunfts-AG“ aufleben und machen sich somit für eine bessere Zukunft unserer Erde stark.
Nicht zu vergessen ist die naturbegeisterte Gruppe, die einen vielfältigen Schulgarten am Leben hält.
Während also für eine klimafreundliche Schulhofumgebung gesorgt wird, beschäftigt sich die Fairtrade-Gruppe
mit einer stetigen Verbesserung der Schule hinsichtlich des Klimas und der Zukunft.
Passend dazu fand bereits ein umfangreicher Ausflug zur NUA, Natur -und Umweltschutzakademie NRW, statt, der
den Teilnehmern durch zahlreiche Workshops Ideen bezüglich einer klimafreundlichen Schule lieferte.

-Nele Weinreich, Q1

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort