Das CRG ist Europaschule

VonAdmin

Das CRG ist Europaschule

Nach mehreren Monaten Arbeit hat das CRG Anfang November erfahren, dass sich die Anstrengungen gelohnt haben und die „Arbeitsgemeinschaft Europaschulen“ (ARGEUS) die Zertifizierung des CRG als „Europaschule“ befürwortet. Schüler, Eltern und Kollegen haben sich riesig gefreut, diese besondere Anerkennung zu erhalten. Das CRG mit seinem fremdsprachlichen Schwerpunkt, insbesondere dem bilingualen Angebot (mit bilingualem Abitur) aber auch Französisch, Latein und Spanisch, setzt sich bereits seit Jahren mit europäischen Themen im Unterricht auseinander. Zusätzlich werden Kursfahrten ins europäische Ausland unternommen, Austauschprogramme mit europäischen Schulen und Projektpartnern sowie europäische Wettbewerbe angeboten, bei denen die Schüler ihre interkulturelle Kompetenz erweitern können. International anerkannte Sprachzertifikate und Praktika im Ausland sind für die Schüler ebenfalls möglich. Daher war die Freude groß, dass die Bemühungen und Projekte der letzten Jahre mit dem Siegel Europaschule ausgezeichnet wurden.

Am 25. November 2019 ist eine Delegation bestehend aus dem Europateam (Frau Kwiatkowski und Herr García), Schülern und Eltern, dem Schulleiter Herrn Pütz inklusive der Unterstützung von Frau Krink aus dem Europabüro Hagen nach Düsseldorf gefahren, um im Rahmen der Jahrestagung der Europaschulen NRW im Düsseldorfer Landtag offiziell zertifiziert zu werden.

Um 10 Uhr wurden die Gäste im Landtag von Oliver Keymis – Vizepräsident des Landtags Nordrhein-Westfalen – begrüßt und zuvor durch eine Musikbeitrag einer ebenfalls neuen Europaschule auf den Tag eingestimmt. Darüber hinaus hatten die Teilnehmer die Ehre, von Dr. Stephan Holthoff-Pförtner – Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen – und von Yvonne Gebauer – Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen – begrüßt zu werden. Zusätzlich hörten sie ein Referat zur Förderung junger Europäer von Sabine Verheyen, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung des Europäischen Parlaments. Im Anschluss gab es die Möglichkeit verschiedene Foren zu besuchen, in denen neue europäische Schulprojekte vorgestellt wurden und man zahlreiche Ideen sowie Anregungen bekommen konnte, um Europa noch stärker im schulischen Alltag verankern zu können.

Nach einem informativen Morgen konnte die Delegation des CRG ihre Arbeit an einem Infostand präsentieren und Fragen zum Europakonzept beantworten. Es wurde auch die Möglichkeit geboten, andere Stände zu besuchen, um sich mit den Lehrerinnen und Lehrern anderer Europaschulen auszutauschen und neue Kontakte aufzubauen, damit zukünftige Veranstaltungen gemeinsam geplant werden können. 

Nach dem erfolgreichen Austausch kam der Höhepunkt des Tages: Die Auszeichnung der neuen Europaschulen im Saal des Landtages durch Herrn Dr. Stephan Holthoff–Pförtner und Jochen Pöttgen, Leiter der Vertretung der europäischen Kommission in Bonn. Alle waren sehr stolz, die Zertifizierung persönlich abholen zu dürfen. Es war ein sehr bewegender Moment!

Es ist für das CRG eine große Ehre, dass die ganze Schulgemeinschaft Europaschule geworden ist. Es bleibt noch, ganz herzlich DANKE zu sagen an alle Kolleginnen und Kollegen, die fleißig zu der Vorbereitung beigetragen haben. Auch gebührt großer Dank Sabine Krink aus dem Europabüro, welche die Schule bei ihrer Reise zur Europaschule tatkräftig unterstützt hat, mit Rat und Tat zur Stelle war und großartige Projekte für die Schüler möglich gemacht hat. Nun kann das CRG sagen: Ja, wir sind Europaschule!

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort