Bericht zur Sorpefahrt des Bio LKs

VonAdmin

Bericht zur Sorpefahrt des Bio LKs

Die Gruppe vor dem Hauptbecken des Sorpesees

Der Biologie Leistungskurs der Q1 hat eine dreitägige Kursfahrt unternommen, um das theoretische Wissen im Bereich Ökologie mit Experimenten zu festigen und Untersuchungen am Ökosystem See zu unternehmen. Dafür hat sich der Stausee Sorpe im Sauerland perfekt geeignet. Hier haben die Schüler/-innen Wasserproben im Vor- und Hauptbecken des Sees genommen und untersucht, welche Lebewesen dort zu finden sind, wie warm es in verschiedenen Tiefen ist und nach einigen Stoffen gesucht. So konnte das Temperaturprofil in beiden Teilen des Sees analysiert werden, ebenso wie deren Zusammensetzung und Nährstoffversorgung, was einerseits biologisch interessant ist und andererseits auch wichtig, weil der Stausee unter Anderem der Gewinnung von Trinkwasser und Strom dient. Dafür stand ein Labor mit besonderer Ausrüstung zur Verfügung, was Untersuchungen ermöglichte, wie sie in der Schule nicht realisierbar wären.

Die Gruppe in den Booten auf dem Hauptbecken beim Probennehmen

Insgesamt konnten die Schüler/-innen untersuchen, wie sich das Düngen in der Landwirtschaft auf Gewässer, die dort ansässigen Lebewesen, besonders Plankton, und schlussendlich auch uns Menschen auswirkt. Dabei kam der Spaß natürlich auch nicht zu kurz: Beim Paddeln über den See fand eine kleine Wasserschlacht statt und jeden Abend (und auch zwischendurch) wurden Gesellschaftsspiele gespielt.

Abgesehen von den Untersuchungen am See konnte auch eine Exkursion gemacht werden, bei der verschiedene Fledermausarten beobachtet und nachgewiesen werden konnten und alle viel Neues über diese Arten gelernt haben. Außerdem hat die Hälfte der Gruppe eine kleine Fahrradtour zum See gemacht und zwei Schülerinnen haben sogar die mehrstündige Rückfahrt mit dem Fahrrad gewagt, während der Rest mit dem Auto die bequemere Alternative gewählt hat.

Plankton, das beobachtet werden konnte

Die Fahrt war erfolgreich, sowohl im Hinblick auf das neu erworbene Wissen und die Praxiserfahrung im Bereich Gewässerökologie als auch auf den Spaßfaktor und den Zusammenhalt als Gruppe.

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort