Zukunfts-AG rückt Nachhaltigkeit in den Fokus

VonAdmin

Zukunfts-AG rückt Nachhaltigkeit in den Fokus

Die Zukunfts-AG sammelt in den nächsten zwei Wochen alte und kaputte Handys, Ladekabel, Kopfhörer und kleine Tablets ein.

Warum?
Die Zukunfts-AG hat das Ziel, dass am CRG ein Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit auf der Welt geleistet wird.

Handys enthalten wertvolle Rohstoffe. Ihr Abbau ist häufig mit Menschenrechtsverletzungen und Naturzerstörung verbunden. Umso wichtiger ist, dass ausgediente Handys fachgerecht recycelt werden. Dadurch werden Rohstoffe zurückgewonnen und illegaler Export von Elektroschrott kann vermieden werden.

In Deutschland gibt es 124 Millionen ungenutzte Handys, in diesen sind ungefähr 3 Tonnen Gold, die wiederverwendet werden könnten. Um die gleiche Menge Gold zu gewinnen, müssten ca. 600.000 Tonnen Erde und Gestein abgebaut werden.

Die AG nimmt an der „Handy-Aktion-NRW“ (weitere Infos: https://handyaktion-nrw.de/) teil.
Diese kümmert sich um das fachgerechte Recyceln der Handys und spendet die Erlöse an verschiedene Menschenrechtsprojekte von Brot für die Welt und der Vereinten Evangelischen Mission (VEM). Diese sind:

Nicht reden – handeln! (Südafrika): Die unter der Armutsgrenze lebenden Bergleute werden beim Kampf um bessere Arbeitsbedingungen und die Zahlung von Entschädigungen unterstützt.

Gitarren statt Gewehre (DR Kongo): Die DR Kongo ist eines der rohstoffreichsten Länder der Welt. Viele unterschiedliche Milizen kämpfen um den Zugang zu diesen wertvollen Rohstoffen. Auch Kinder werden dazu gezwungen, als Soldaten zu kämpfen. Unterstützt wird ein Zentrum, das es ehemaligen Kindersoldaten ermöglicht, eine Ausbildung (u.a. im Bau von Gitarren) zu machen und ihnen eine therapeutische Begleitung anbietet.

Hoffnung für Landraub-Opfer (Philippinen): Die auf sehr rohstoffreichen Gebieten lebende indigine Bevölkerung der Philippinen wurde u.a. mit brutaler Gewalt vertrieben. Ein Verein nimmt diese Vertriebenen auf und kümmert sich um Unterkunft, Essen, Gesundheitsversorgung und Bildungsmöglichkeiten.

Die Zukunfts-AG freut sich, wenn alle zahlreich die Sammelaktion unterstützen. Auch in der Familie, bei Freunden oder Bekannten kann nach alten Elektrogeräten gefragt werden, je mehr Handys, Ladekabel, Kopfhörer und Tablets  zusammenkommen, desto besser.

Wo gebe ich die Sachen ab?

In den nächsten zwei Wochen (06.05.-17.05.19) ist die AG immer in der 2. großen Pause mit den Sammelboxen in der Mensa neben dem Fairtrade-Stand, und bei schönem Wetter findet auch am Baumkreis auf dem Schulhof.

Danke für eure Unterstützung!

PS: Hast du weitere Ideen? Möchtest du mithelfen? Die Zukunfts-AG trifft sich immer mittwochs in der 7. Stunde in A 11!

Über den Autor

Admin administrator

Schreibe eine Antwort